• Vivien Keck

Erdbeerkuchen mit Pfefferminzguss & Anis

Ihr macht am besten gleich ein Blech von diesem Erdbeerkuchen. Er kann auch gut eingefroren werden, um dann mit ins Büro zu nehmen oder mal für ein Kaffeekränzchen da zu haben.

Erdbeeren treffen auf Kokos, Tonkabohne & Anis in Kombination mit Pfefferminze.


Wichtig! Bereite zuerst einen halben Liter Pfefferminztee zu & lass ihn abkühlen.

Zutaten in Bio-Qualität


Teigzutaten für ein Blech

1000 Milliliter Pflanzendrink Vanille ( Reisdrink Vanille habe ich genommen )

1/4 Teelöffel Meersalz

1 Päckchen Backpulver

300 Gramm feines Kamutmehl, Dinkelmehl

150 Gramm Dinkelflocken

20 Gramm Flohsamenschalen

1/2 Teelöffel Anissamen, optional


Alle Zutaten verrühren und 5 Minuten ruhen lassen, danach auf ein gefettetes Backblech geben. Ich fette das Blech immer mit Ghee. Im Backofen bei 200 °C circa 20-30 Minuten goldbraun backen.


Belag

Erdbeeren, frisch geerntet, Die Menge variierst Du. Ich mag lieber einen dicken Erdbeerbelag, somit brauche ich mehr Erdbeeren.

circa 1-2 Kilogramm Erdbeeren, geputzt, gewaschen

300-400 Milliliter Kokosghurt

Kokosraspeln, optional

Agar Agar

Pfefferminze, frisch ( ersatzweise Teebeutel ) & Wasser

Messerspitze Tonkabohne


Gib auf den fertig gebackenen Teig den Kokosghurt. Darauf dann Tonkabohne & optional Kokosraspeln. Nun die Erdbeeren verteilen. Agar-Agar nach Packungsanleitung für den abgekühlten Pfefferminztee zubereiten. Ich mag es nicht so fest & nehme 2 Teelöffel Agar-Agar auf einen halben Liter Flüssigkeit. Nach 10 Minuten fängt es an zu gelieren. Vorsichtig auf dem Erdbeerkuchen verteilen.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen