top of page
  • AutorenbildVivien Keck

Sushi


Sushi herzustellen ist eigentlich keine Große Sache. Es macht sehr viel Spaß und schmeckt dann hinterher auch noch sehr lecker. Bei mir gibt es sehr oft Sushi. Ich finde die kleinen Reispäckchen extrem schmackhaft und ich kann sie gleich für 2 Tage vorbereiten. Für die Arbeit auch sehr praktisch. Ich denke Du kannst die Sushi Happen auch gut mit ins Büro nehmen. Einfrieren funktioniert auch sehr gut. Bei der Zubereitung ist es wichtig, Sushi Reis zu nehmen und es nicht mit anderen Reissorten zu probieren. Du wirst dich hinterher ärgern, da Dir die Sushi Rollen auseinander fallen werden. Ich empfehle Dir außerdem eine Holz-Matte für Sushi zu kaufen. Damit kannst Du die Rollen besser formen.


Zutaten & Zubereitung


Koche als erstes Sushi Reis nach Packungsanleitung. Es kommt darauf an wieviel Sushi Rollen Du machen willst. Ich koche erstmal eine halbe Packung. Ansonsten musst Du nachkochen , was meines Erachtens nicht schlimm ist.

Dann schneidest Du und stellst Dir alle Zutaten bereit die Du verwenden möchtest. Das können sein:

Nori Blätter, Sprossen, Paprika, Sellerie, Möhren, Lachs, Garnelen, Thunfisch, Fleischsorten und alles was dein Herz begehrt.

Saucen dürfen auch nicht fehlen: Chilisauce, Aioli, Mayonnaise, Senf, asiatische Saucen und weitere Saucen die Du gerne magst.



Der Sushi Reis sollte noch warm sein, also lass nach dem kochen einfach den Deckel auf dem Topf, so bleibt der Reis schön warm. Ich finde er lässt sich warm besser verarbeiten.


Leg Dir dann die Holzmatte aus. Nun kommt ein Algenblatt hinauf und mit einem großen Esslöffel - etwa 2-3 gehäufte Esslöffel Reis auf das Blatt geben. Von der Mitte zu den Rändern den Reis vorsichtig verstreichen.



Nun belegst Du die Rollen nach deiner Wahl.



Fang an die Holzmatte langsam einzurollen. Dabei drückst Du nach jeder viertel Umdrehung fest auf die Matte und presst die Rolle schön eng zusammen. Am Ende angekommen, die ganze Rolle in eine Art viereckige Rolle drücken, so das sie im Durchmesser eher eckig ist.




Die Rollen im Kühlschrank auskühlen lassen und danach in Stücke schneiden und mit Sojasaucen servieren.



Lass es Dir schmecken!

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frischkornbrei

Commentaires


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page