• Vivien Keck

Sonntagsbrötchen

Schnelle & weiche Brötchen



Heute morgen habe ich meine schnellen & weichen Sonntagsbrötchen gebacken. Ich variiere oft mit der letzten Zutat. Eine Hand voll Mandelstifte, Chiasamen, Sonnenblumenkerne, Haselnüsse und allerlei andere Samen kannst Du zum Schluss hinzufügen. Diese Brötchen genießen wir sehr selten, so bleiben die Brötchen etwas Besonderes.

Die besten Brötchen, die ich gegessen habe. So fluffig und leicht aus Vollkorn.

Diese Brötchen wecken Erinnerungen an die Kindheit meiner Kinder. Als meine Kinder noch klein waren, haben wir oft zusammen gekocht und gebacken. Wir konnten diese kleinen Brote in Ruhe vorbereiten und nächsten Morgen backen. Diese Brötchen waren immer das Glanzstück auf dem Frühstückstisch. Sie waren noch warm - frisch aus dem Ofen. Es dauerte nicht lange, bis alle Sonntagsbrötchen verspeist waren.


Sonntagsbrötchen


Zutaten


Ihr braucht nur wenige Zutaten, am liebsten in Bio-Qualität. Achtung! Hefe und Salz zusammen vertragen sich nicht. Das kann der Grund sein, warum dein Brötchenteig nicht gut aufgehen möchte.

  • 300ml Wasser, lauwarm

  • 1/4 Teelöffel Honig

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 500g Kamut-Mehl, Vollkorn, fein gemahlen oder Mehl eurer Wahl

  • 1 gehäufter Teelöffel Meersalz

  • 20g-25g Öl, ich mag am liebsten Olivenöl

  • eine kleine Hand voll gehackte Walnüsse, Mandelstifte, Chiasamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder andere Kerne und Samen (optional)


Zubereitung


  1. Wasser, Honig, Öl und Hefe in eine Schüssel geben. Dann Mehl hinzu füllen. Zum Schluss das Salz und die Hand voll Kerne untermengen.

  2. Vermische die Zutaten zu einem glatten Teig. Als Hilfsmittel kannst Du auch eine Küchenmaschine benutzen.

  3. Nun formst Du kleine Brötchen und legst sie in eine Brötchenform oder Muffinsform. Die Stücke mit einer scharfen Klinge längs einschneiden. so kann der Teig sich schön entlüften und aufgehen.



Die Teigstücke abgedeckt -über Nacht- in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen könnt ihr sehen, wie die Brötchen aufgegangen sind.



Am nächsten Morgen -vom Kühlschrank- sofort in den nicht vorgeheizten Backofen schieben. Bei 200°C circa 20 Minuten goldbraun backen. Noch warm genießen!


Soll es noch schneller gehen? - Dann verwendet frische Hefe (20g), dann könnt ihr die Brötchen nach einer Stunde Ruhezeit backen und braucht sie nicht über Nacht ruhen lassen.

Guten Appetit!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gefüllte Wrap‘s