• Vivien Keck

Gefüllte Wrap‘s


Gefüllte Wrap's sind eine gesunde Alternative zur "Mischbrot-Stulle". Sie können gut vorbereitet werden. Mindestens zwei Tage kannst Du die Wrap's kühl gelagert verzehren. So hast Du immer eine schnelle Mahlzeit zur Hand. Sie sind auch praktisch mit zur Arbeit zu nehmen, Gemüse Wrap's halten auch ohne Kühlung. Ich kaufe immer Teigfladen im Bio Laden. Sie sind ohne weißen Zucker und ganz vielen anderen chemischen Zutaten. Es gibt Teig mit Ballaststoffen (Flohsamenschalen) angereichert oder beispielsweise mit Leinsamen. Schaut auf jeden Fall auf die Inhaltsstoffe. Eine Suche lohnt sich, denn es geht um deine Gesundheit.



Zutaten in Bio-Qualität


12Stück Teigfladen oder Wrapteig

Senf

Rote Beete- Meerrettich Aufstrich

Vegane Mayonnaise

1 Salatgurke

frischen Ingwer gewürfelt

1 Apfel

1 große Karotte

1 Petersilienwurzel

200Gramm norwegischer Räucherlachs oder auch anderen Lachs, beispielsweise Wildlachs

frischen grünen Salat

frische Petersilie

Optional Wakame Algen


Zubereitung


  1. Schneide Dir alle Zutaten zurecht. Gurke, Möhre, Petersilienwurzel und Apfel mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schälen. Den Ingwer in kleine Würfel schneiden.

  2. Du kannst die Karotte und Petersilienwurzel mit kochendem Wasser überbrühen, so sind sie biegsamer und sehr gut bekömmlich. Es ist aber nicht unbedingt notwendig, wenn du Rohkost essen möchtest. Es funktioniert natürlich auch mit rohem Gemüse.

  3. Ich lege mir alle Zutaten zurecht und fange mit dem belegen der Wrap's an.

  4. Zu aller erst bestreiche ich den Teig mit Mayonnaise oder rote Beete Aufstrich. Alle drei gemischt Senf, Mayonnaise und rote Beete Aufstrich schmeckt mir persönlich am besten. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Zutaten


Wakame Algen in Salzwasser gekocht.


Meinen Salat und die Petersilie habe ich gerade noch aus dem Gewächshaus geholt. Das wächst bei mir das ganze Jahr, wenn es nicht so hohe Minusgrade sind.


Hast du deine Wraps fertig, dann kannst du sie auch fest in ein wenig Butterbrotpapier einrollen. Gut zum mitnehmen und zum im Kühlschrank lagern. Ansonsten leg sie mit der Endkante nach unten auf einen Teller, so bleiben sie geschlossen.


Guten Appetit!


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen