• Vivien Keck

Erdbeerkuchen mit Holunderblüten-Guss glutenfrei, vegan & laktosefrei


Erdbeerkuchen mal ganz anders. Es ist wohl nicht jedermann Sache, da viele Menschen die Kalorienbomben gewöhnt sind. Alle aus unserer Familie essen diesen Kuchen sehr gerne. Es ist überhaupt kein Problem davon eine viertel Torte zu essen. Sie ist gesund, gibt dir viele Vitamine & hat eine hohe Sättigung. Zum Frühstück schon ein Genuss.


Zutaten in Bio-Qualität


°eine Hand voll Holunderblüten, sie wachsen im Mai bis Juni in vielen Regionen

°250 Milliliter Wasser


°circa 500 Gramm Erdbeeren, am liebsten frisch aus dem Garten

°1 Teelöffel Agar-Agar (pflanzliches Geliermittel) oder ersatzweise 1Paket veganer Tortenguss

°1 Esslöffel Erythrit (optional)


Teigzutaten

°500 Milliliter Sojadrink Vanille

°1 Prise Meersalz

°3 Gramm Backpulver

°150 Gramm glutenfreies Mehl, ich nehme es ohne Maismehl

°100 Gramm glutenfreie Haferflocken

°10 Gramm Flohsamenschalen



Holunderblüten mit etwa 250 Milliliter Wasser kurz aufkochen und abkühlen lassen.



In der Zwischenzeit Teigzutaten vermengen und in eine Springform oder Tarteform füllen. Im nicht vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft 20 Minuten goldbraun backen.



Tortenboden etwas auskühlen lassen. Den Boden aus der Form nehmen und mit Erdbeeren belegen.

Die Holunderblüten aus der Flüssigkeit nehmen. Du kannst 1 Esslöffel Erythrit hinzufügen, es ist Geschmacksache. Den Tortenguss oder 1 Teelöffel Agar-Agar in die Flüssigkeit der Holunderblüten einrühren. Dann lässt Du den Guss 2 Minuten unter ständigem rühren kochen und nimmst ihn dann von der Herdplatte. Nach etwa 10 Minuten abkühlen fängt der Holunderblütenguss an zu gelieren. Jetzt gießt Du den Guss langsam auf die Erdbeeren und stellst den Kuchen kalt. Guten Appetit!




6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen